Tanzschuhe

Es gibt unzählige Arten von Tanzschuhen.
Wir werden oft gefragt welche Art von Tanzschuh soll ich für welchen Kurs verwenden?
Und wo bekomme ich geeignete Tanzschuhe her.
Wir helfen euch hier mal mit einem kleinen Ratgeber und ein paar Links.
Du tanzt Salsa, Standart, Latein, Swing, Kizomba, Bachata, Zouk oder einen anderen Gesellschaftstanz dann können wir dir folgende Arten von Tanzschuhe empfehlen.
Links zu Geschäften die wir gut finden findest du unten.

1) Der Klassiker
(Geeignet für den Abend und für das Training)
Für Damen der sogenannte Lateinschuh

Für Herren der sogenannte Standardschuh

Vorteil:
Der Klassiker wird gerne gekauft, hat meist eine Chromledersohle, ist somit etwas rutschiger und lässt sich toll für auf das Abendoutfit kombinieren.
Gerade die Damen wählen sehr gerne Lateinschuhe auch für die Trainingseinheiten aus.
Nachteil:
Preis. Oft sind diese Art von Schuhen nicht sehr günstig unter 100€ findet man selten geeignete Schuhe und die Haltbarkeit ist aufgrund der empfindlichen Ausarbeitung auch sehr begrenzt.

Absatzhöhe:
Wir haben auch einen eigenen Beitrag zum Thema welcher Absatz eignet sich am besten. 
Bei den Damen empfehlen wir eine Mindesthöhe von 5,5cm. und eine Maximalhöhe von 9,5cm für den Anfang. Diese Höhe eignet sich am besten für den optimalen Stand auf dem Vorderfuß.

Bei den Herren haben Standardschuhe meist eine Absatzhöhe von 2cm. Diese ist hilfreich und absolut ausreichend.
Bei Lateinschuhen für Herren ist der Absatz deutlich höher bei ca. 4cm.
Dies empfehlen wir nicht für ungeübte Tänzer.

2)Der Trainingsschuh
(geeignet für das Training und teilweise je nach Modell auch für den Abend)
Für Damen und Herren gibt es hier 3. Möglichkeiten.
1) Der Dance Sneaker

2) Der Jazzschuh

3) Der Ballettschuh

Zu 1) Dance Sneaker.
Der Dance Sneaker ist eine Art Sportschuh für das Tanzen.
Preislich variieren die Schuhe von ca.60-120€

Vorteil:
Diese Art von Schuhen sind oft sehr robust.
Man kann mit ihnen auch auf der Straße laufen ohne das die Sohle zu stark leidet.

Nachteil:
Dance Sneaker haben oft dicke Sohlen da sie gerne hohen Belastungen z.B. von Jazztänzern ausgesetzt sind. Der Kontakt und somit das Feingefühl zum Boden geht gerne verloren wodurch man nach einer gewissen Zeit Schwierigkeiten bekommt beim Wechsel auf ein anderes Schuhwerk.

Zu 2) Der Jazzschuh.
Ein leichter Trainingsschuh mit einer dünnen Sohle. Die Sohlen können hier stark variieren von extrem rutschig bis sehr rutschfest. Wir empfehlen für den Socialbereich eine Hartgummisohle zu nutzen.
Die Preise variieren hier von ca. 35€-80€

Vorteil:
Der Jazzschuh vermittelt ein gutes Gefühl für den Boden und ist für das Training bestens geeignet.
Nachteil:
der oft dünne Schuh hat eine sehr begrenzte Haltbarkeit.

Zu 3) Der Ballettschuh Flach (Keine Spitzenschuhe)
Der Klassiker und und Alleskönner unter den Tanzschuhen. Für den Abend aber nicht die schickste Wahl.
Für unseren Bereich empfehlen wir ausschließlich Lederschläppchen, da unsere Böden keine klassischen Ballettböden sind und Leder strapazierfähiger und griffiger ist.

Die Preise sind für gute Schnäppchen sind nicht teuer von ca. 10-30€ ist alles zu finden.

Vorteil:
Der Ballettschuh ist ein sehr anpassungsfähiger Schuh und ist bis heute deshalb auch der meist gekauften Tanzschuhe.
Eine besonders dünne Sohle sorgt für ein Gefühl wie beim tragen von Socken.

Nachteil: 
Der Ballettschuh ist ein reiner Trainingsschuh und nicht für das Abendoutfit geeignet. Stoffschläppchen reisen auf Holzböden schnell ein.
Auch zieren sich viele Männer aufgrund der Gleichstellung mit dem Wort Ballett oft solche Trainingsschuhe zu tragen.

LINKS
Es gibt unzählige gut Fachgeschäfte. Die Internetshops sind inzwischen führend und bieten tolle Schuhe zu unglaublich guten Preisen an.
Wer hier keinen Schuh findet und gerne Schuhe anprobieren möchte dem empfehlen wir den besuch eines Tanzfestivals. Hier werden oft gute Schuhe zu Messepreisen verkauft und ausgestellt.
Einzelhandelsgeschäfte gibt es nur wenige gute von denen man ordentlich beraten wird.

Hier einige Internet Shops bei denen wir gute Erfahrungen gemacht haben:
1) Move Dance Wear 
2) Werner Kern
3) Demi Point

Hier einige Schuh-Modelle die wir besonders empfehlen bzw. auch deren Marke für ausgezeichnete Qualität steht oder einfach nur cool sind.

Damen:
1) Superdancer  Unsere Tanzlehrerinnen lieben diese Schuhe sehr, da die meisten sehr flexibel sind.
2) Dancin Hier gibt es auch ungewöhnliche Modelle.
3) Werner Kern Viele Lehrerinnen kaufen hier ihre Schuhe.

Herren:
1) Bloch. Bloch ist eine der bekanntesten Marken für Tanzschuhe. Der Bloch Amalgam ist ein toller Jazz Schuh für das Training!
2) Jazzschuh Standard. Ein solcher Schuh sollte nirgends fehlen.
3) Dance Sneaker Wave von Bloch. Gut und für das Training.
4) Werner Kern. Elegant für den Abend. Chris sind diese Schuhe gerne zu rutschig er macht beim Schuster oft andere Sohlen drauf.

Hier ein paar Links für coole außergewöhnlichen, stylische Schuh.

Liebe Damen wie wäre es mit ein paar hammer Stiefeln zum Tanzen?
1) Alvares. Diese Stiefel werden sehr gerne von Tanzlehrerinnen gekauft. Selten findet man solche Stiefel zum tanzen. Altares hat sie und derzeit sind viele im Angebot.
2) Alvares. Bunt und verrückt so sind die Italiener halt.

Liebe Herren wie wäre es mit Mut zur Farbe und Style?
1) Jose Lotta ist dafür bekannt. Nachteil lange Lieferzeiten.
2) Alvares. International bekannt. Cool aber nicht immer sehr bequem.

Veröffentlicht Montag, 25.09.2017 um 16:06 Uhr unter Allgemein